Landwirtschaft

In der Landwirtschaft besitzen Direktvertrieb und Weiterverkauf der Ware je nach Betrieb eine andere Relevanz.

Olga Obst

1 / 5

Hintergrund

Olga Obst führt seit einigen Jahren einen Landwirtschaftsbetrieb, der Bio-Produkte anbaut. Bisher vertreibt sie ihre Produkte hauptsächlich direkt über den Hof oder erhält per Telefon eine Bestellung der örtlichen Supermärkte.

2 / 5

Erntemengen werden nicht automatisch erfasst und müssen einzeln an die Supermärkte durchgegeben werden, die auf dieser Basis ihre Aufträgen erstellen. Das Potential im Direktvertrieb wird nicht ausgereizt.

3 / 5

Obst wünscht sich eine Vereinfachung des Auftragsschlusses mit Supermärkten. Außerdem soll der Direktvertrieb ausgebaut und eine engere Kundenbindung erreicht werden. App-Stone entwickelt dazu neue Software in drei Teilen.

4 / 5

Erstens werden digitale Waagen installiert, über die automatisch die Ernte erfasst und in eine Datenbank eingespeichert werden. Zweitens können die Supermärkte über ein Online-Portal die vorhandenen Mengen begutachten und mit wenigen Klicks eine Bestellung platzieren. Drittens wird eine mobile App entwickelt, über die Kund:innen Produkte vorbestellen und bezahlen oder ein Gemüse-Abo abschließen können. Für einen Aufpreis kann die Bestellung nach Hause geliefert werden.

5 / 5

Vorteile

Das neue System ermöglicht eine bessere Übersicht über produzierte Ware und spart Zeit durch die automatische Erfassung. Auch kann die Komplexität und der Zeitaufwand von Bestellungen durch Supermärkte erheblich reduziert werden. Und schließlich werden durch den Ausbau des Direktvertriebes neue Märkte erschlossen. Durch das neue Abo-Modell wird die Kundenbindung erhöht.

Alle genannten Personen und Unternehmen in diesem Fallbeispiel sind fiktiv.

Kontakt

Sind Sie bereit für den nächsten Schritt? Kontaktieren Sie uns mit Ihrer ersten Idee oder einem konkreten Konzept. Ein Kundenbetreuer meldet sich schnellstmöglich bei Ihnen.